Ein lyrisches Ich

Der einsame Reisende

Ich bin ein Reisender, allein

Der Freiheit einziger Verfolger

Und jeder Augenblick ist mein

Das Land erwartet meine Füße

Der Morgen lacht mich fröhlich an

Versprüht seine geliebte Süße

Die Meere wellen nur für mich

Geschmeidig singen sie ein Lied

Und leise freuen sich

Der Himmel öffnet seine Pforten

Zeigt alle seine Bilder vor

Sagt alles ohne Worte

Ich bin ein Reisender, allein

Fremd und neu und überall

Nur so möchte ich sein

Vor einiger Zeit in Israel geschrieben.


Über filipppiatov

Welcome! Check out my new blog www.gdlf.me It's for everyone who's into entrepreneurship, social media and food.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ein lyrisches Ich

  1. oskar79 schreibt:

    Sind wir nicht alle Reisende,die durch die Arbeit einmal da und einmal dort sind??? Unser Leben ist eine lange Reise…..

  2. La Liberté schreibt:

    In Einsamkeit sanft eingehüllt
    Befragte Freiheit den Verfolger:
    Bist du mir so lang nachgereist,
    Dass Früchte reiften auf den Bäumen.
    Bist du mir so fern nachgegangen,
    Dass Vögel nicht mehr singen wollten,
    Und deine Arme von dem Schwimmen
    Dein Schwert nicht mehr ertragen konnten.
    Leg mir dein Haupt zum Meeresschoss
    Und ruh dich aus, Verfolgter.
    Mit jedem Hügel, Himmelskragen
    Wirst du im Herzen liebend freier.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s